Beitragsbild Infozentrum Kaltenbronn

Rotwild-Wanderausstellung in Kaltenbronn

(Badisches Tagblatt vom 08.12.2014) Von diesem Sonntag bis Ende Februar bietet der Kaltenbronn wieder etwas Neues: Die Rotwild-Wanderausstellung der Deutschen Wildtier Stiftung. Das imposanteste Tier in unseren Breiten steht in dieser Wintersaison im Mittelpunkt im Infozentrum Kaltenbronn. Die mittlerweile dritte Sonderausstellung des Infozentrums befasst sich mit der Biologie und der Lebensweise der Tiere. Rund um den Hingucker – ein lebensgroßes Hirschpräparat zum Anfassen – gibt es eine Menge Information zu den imposanten Tieren. Ergänzend zur bundesweiten Situation wird das Thema Rothirsch aber auch „schwarzwaldweit“ aufbereitet: von der Entwicklung der Wildbestände über Jagdstrecken und dem Spannungsfeld zwischen Waldwirtschaft, Wildökologie und Wildhege. Neben Informationen über das spannende Tier steht viel Erlebbares für Jung und Alt auf dem Programm. Wie fühlt sich ein Winter- oder ein Sommerfell der Tiere an? Wie sehen die Fährten aus? Und ist das Reh nun die Frau des Hirsches?

Die Sonderausstellung ist während der regulären Öffnungszeiten zu sehen. Es gilt die Eintrittsgebühr für das Infozentrum. Erwachsene drei Euro, Kinder zwei Euro. Nähere Informationen zur Rotwildwanderausstellung am Kaltenbronn finden Sie hier.

Öffnungszeiten:
Das Infozentrum ist in der Winterzeit von Mittwoch bis Freitag 13 bis 17 Uhr geöffnet, an Samstagen, Sonntagen und an allen Feiertagen von 10.30 bis 17 Uhr. An Heiligabend ist das Infozentrum geschlossen.